Frühlingshafte vegane Quiche mit frischem Bärlauch {sojafrei und glutenarm}

Bärlauch hat viele Namen: Knoblauchspinat, wilder Knoblauch und Waldknoblauch aber auch weniger nette wie Hundsknoblauch oder Hexenzwiebel. Dabei hat das zarte Wildgemüse, das zwischen April und Mai in Deutschland Saison hat, diese abfälligen Bezeichnungen gar nicht verdient, denn es ist eine echte Bereicherung für die Frühjahrsküche. Botanisch gesehen ist der Bärlauch ein naher Verwandter von Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch und das „schmeckt man ihm auch an“, besonders in seiner frischen Form.

Life Changing Bread – kleiner Kraftprotz voller gesunder Nährstoffe

Ob das Life Changing Bread mein Leben verändert hat? Nein, das hat es sicherlich nicht. Aber es ist definitiv eine kulinarische Bereicherung für alle, die gerne vollwertige gesunde Brote essen und eine großartige Alternative für jeden der aus gesundheitlichen (oder persönlichen) Gründen auf Gluten verzichten möchten.

Als ich vor rund drei Jahren anfing dieses Blog zu schreiben, dachte ich noch, ich könne mit einem Foodblog reich und berühmt werden… Na ja, vielleicht nicht gerade reich, aber ich hatte zumindest den Gedanken im Hinterkopf, mir in der Foodbloggerszene einen Namen zu machen.
Ganz offensichtlich ist dieser Fall nie eingetreten und ich kann mir auch sehr gut vorstellen warum.

Orangen-Kichererbsen-Dip (vegan, fettarm, proteinreich)

Ich bin vor eineigen Monaten zufällig auf Pinterest über dieses Rezept für High Protein Chickpea, Orange & Tahini Dressing gestolpert. Allein durch das Lesen der Zutatenliste war ich so angefixt, dass ich dieses Rezept unbedingt nachmachen musste. Und was soll ich sagen… Ich habe es gemixt, probiert und mich direkt beim ersten Löffel in das Zeug verliebt!
Seit diesem Tag habe ich fast immer ein Glas davon im Kühlschrank. Ich esse es auf Brot, als Dip zu Rohkost, als Sauce z.B. zu Süßkartoffelpommes und als Salatdressing.

Kurzum: Orangen-Kichererbsen-Dip ist der Shit!