Kichererbsensuppe – vegan, fettarm und turboschnell gemacht

Kichererbsensuppe – vegan, fettarm und turboschnell gemacht

posted in Vorspeisen und Dips on by with No Comments

Kochen mit Freunden

Vor einigen Wochen habe ich mich mit meiner lieben Freundin Julia zum Kochen und Klönen getroffen. Bereits im Vorfeld haben wir unsere Lieblings-Foodblogs (diese Liste ist bei uns beiden recht lang) nach spannenden Rezepten durchforstet, die wir nachkochen können.
Ich hatte mir bereits vor einiger Zeit das Rezept für Hummus Suppe auf dem großartigen Blog Gourmet Guerilla gespeichert, um es auszuprobieren.
Die Zubereitung der Kichererbsensuppe ist denkbar einfach, vor allem, wenn man einen leistungsstarken Mixer hat. Wir haben das Rezept in ein paar Details, unserem persönlichen Geschmack entsprechend, abgewandelt.
Das Ergebnis war eine schön sämige und cremige Suppe. Wichtig: Seeeeehr kräftig würzen, sonst schmeckt die Suppe ein wenig fade.

Kichererbsensuppe
Kichererbsensuppe
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2 Teller 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Teller 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Kichererbsensuppe
Kichererbsensuppe
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
2 Teller 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Teller 10 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
Portionen: Teller
Anleitungen
  1. Das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kichererbsen gut abtropfen. Alle Zutaten (bis auf die Minze) in einen Mixer* geben und solange pürieren, bis eine cremige Suppe entstanden ist.
  2. Die Suppe nun zurück in einen Topf geben und auf dem Herd erwärmen. Minze hinzugeben und noch mal kräftig mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  3. *Solltet ihr keinen Mixer besitzen, könnt ihr Suppe natürlich auch ganz nochmal in einem Topf zubereiten. Inn diesem Fall geht ihr alle Zutaten (bis auf die Minze) in euren Topf lasst das Ganze nach dem Aufkochen solange auf kleiner Stufe köcheln, bis das Gemüse weich ist. Dann lässt es sich auch prima mit einem Pürierstab oder Kartoffelstampfer bearbeiten.
Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top