Nutella-Muffins
Der Teig für die Nutella-Muffins ist in wenigen Minuten zusammengerührt. Ich verwende zum Abmessen der Zutaten meine Cup-Messbecher (die gibt es z.B. sehr günstig bei amazon zu kaufen), ihr könnt aber auch einfach eine Tasse mit ca. 230 – 250 ml Fassungsvermögen nehmen.
Portionen Vorbereitung
12Muffins 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
18-20Minuten 15Minuten
Portionen Vorbereitung
12Muffins 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
18-20Minuten 15Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Am besten bereitet ihr als aller erstes eure Muffinform vor. Ich benutze immer diese kleinen Papierdinger, damit nicht anbabbt. Alternativ könnt ihr die Formen auch gut ausfetten. Der Backofen wird auf 180°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt.
  2. Für den Muffinteig mischt ihr zunächst in einer großen Schüssel die trockenen Zutaten und rührt diese kurz mit einem Schneebesen durch.
  3. In einer weiteren Schüssel verquirlt ihr alle feuchten Zutaten.
  4. Gebt nun die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten und rührt diese so kurz wie möglich unter.*
  5. Füllt nun den Teig in die vorbereiteten Muffinformen und gebt auf jeden einen kleinen großzügigen Klecks Nutella. Rührt diesen mit einem Zahnstocher kurz unter und et voilà – schon können die Muffins in den, auf 180°C vorgeheizten, Backofen.
  6. Dort belieben für 18-20 Minuten. Nach dem Backen müssen die Muffins kurz abkühlen. (Ich lege hierzu immer ein sauberes und leicht feuchtes Küchentuch über die Muffins, damit sie nicht trocken werden.) Nach etwa 15-20 Minuten kann man schon die ersten davon vernaschen, am besten schmecken die kleinen Kalorienbomben nämlich ganz frisch.
Rezept Hinweise

*Ich habe früher das Mehl immer durchgesiebt, damit der Teig möglichst wenig Klümpchen hat. Das ist aber eigentlich gar nicht notwendig und sogar kontraproduktiv, denn je kürzer ihr die trockenen Zutaten unterrührt, desto feuchter und luftiger wird der Teig. Am besten nehmt ihr zum Unterrühren einen Schneebesen oder einen Spatel. Ein paar kleine Klümpchen im Teig machen dabei gar nichts aus.