Tag Archives: Café Sacher

Sachertorte und Wiener Nostalgie….

Fünf Jahre ist das nun schon her: Mein erstes und einziges Stück Sachertorte. Nicht mal besonders lecker war’s – dafür ziemlich süß und unverschämt teuer, aber immerhin ein Original. Sachertorte gibt es in Wien zwar an jeder Ecke, aber das Original eben nur im Hotel Sacher.
Wer das teure Stück wienerischer Zuckerbäckerkunst im Original verspachteln möchte, sollte jede Menge Zeit mitbringen, denn je nach Touri-Andrang kann man schon mal bis zu zwei Stunden anstehen im einen Platz im Café des Sacherhotels zu ergattern.
Wenn man es dann geschafft hat und im Café vor seinem Stück der berühmtesten Spezialität Wiens sitzt, um festzustellen, dass die Sachertorte auch nicht besser oder schlechter schmeckt, als andere Schokoladentorten, beleibt einem immer noch das Bewundern der vielen Bilder von Prominenten zu betrachten, mit denen die Wände des Café förmlich gepflastert sind. Kofi Annan, Udo Jürgens, Otto und Bill Clinton zählten bereits zu den illustren Gästen des Hotels Sachers, ein Stück der berühmten Torte inklusive, wobei ich vermute das Mr. Clinton für seine Torte keine 5 Euro bezahlt hat…
Ja, richtig gelesen. Für ein Stück Sachertorte mit Schlagobers und eine Tasse Kaffee – ich meine natürlich einen „großen Braunen“ – kann man gut und gerne schon mal 10 Euro ausgeben…

Versteht mich nicht falsch – Wien ist jederzeit eine Reise wert, aber das Hotel Sacher kann man dabei getrost aussparen. Da doch lieber ein paar Leckereien vom Naschmarkt für kleines Geld erstehen und sich dann gemütlich im Nahe gelegenen Girardipark in die Sonne flezen.

Babatschi, wie der Österreicher zu sagen pflegt, bis zum nächsten mal.