Tag Archives: Haferflocken

Schoko-Overnight Oats mit Banane und Nuss

„Nur wenn du gut frühstückst, kannst du groß und stark werden, Kind!“, hat meine Oma immer gesagt.

 – dafür war ich aber als Kind ein ziemliches Moppelchen.
Möglicherweise stand mein Übergewicht, dass mich noch bis in meine Jugend begleitete, in mehr oder weniger direkten Zusammenhang mit der Tatsache, dass für meine Oma ein gutes Frühstück aus einem ordentlichen Remmel* Graubrot und einem fingerdicken Stück Käse bestand. Zusammengehalten wurde das Ganze von einer Scheibe – und das meine ich genau so, wie ich es sage – „guter Butter“.

Inzwischen – dankenswerterweise habe ich sowohl die Pubertät, als auch das Übergewicht hinter mir gelassen – bin ich zwar immer noch für ein ordentliches Frühstück zu begeistern, allerdings haben sich meine Gewohnheiten etwas gewandelt. Anstelle der etwa 3 Zentimeter dicken Käse-Butter-Knifte und ich bevorzuge eher ein frisches Müsli oder Vollkornbrot mit einer normaldicken Scheibe Käse und etwas Tomatenmark als Bindemittel.

Mein aktueller Liebling in Sachen Frühstück sind jedoch: Overnight Oats mit Kakao, Nüssen und Banane.
– oder auf deutsch: Haferschleim mit Obst ;)

Dieses Frühstück ist gesund, sehr sättigend und wenn man die Kuhmlich durch Pfanzendrink ersetzt, auch noch vegan. Ach und das wichtigste: Es ist VERDAMMT LECKER!!

Für eine Portion braucht ihr:

40 g kernige Haferflocken
1 EL Süßlupinenmehl (optional)
1 EL Nüsse (ich bevorzuge Walnüsse)
1 TL Rohkakao
ca. 300 ml Flüssigkeit (Milch, Pflanzendrink oder Wasser)
1 Banane

Und so geht’s:

1. Haferflocken, Nüsse, Kakao und Süßlupinenmehl mit der Flüssigkeit vermischen und über Nacht abgedeckt im Kühlschrank quellen lassen.

2. Am nächsten morgen das ganze noch einmal gut durchführen, bei bedarf noch etwas Flüssigkeit hinzufügen. Die Banane schälen, klein schneiden und zu den Overnight Oats geben.

3. Das „gute Frühstück“ zusammen mit einer heißen, duftenden Tasse Kaffee genießen. ;)

*Für alle Nicht-Ruhrpottler: Ein Remmel ist eine seeeehr dicke Scheibe Brot.